Nachrichten-Archiv


Mit Bits und Bytes den „Bau-Digital-Pokal“ nach Hamm holen

Heimische Bau-Profis zur Teilnahme am Bundeswettbewerb aufgerufen

High-Tech-Branche Bau: Mit raffinierten und kreativen IT-Ideen sollen Bau-Profis beim Bundeswettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ mitmachen. Dazu hat die IG BAU aufgerufen.
High-Tech-Branche Bau: Mit raffinierten und kreativen IT-Ideen sollen Bau-Profis beim Bundeswettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ mitmachen. Dazu hat die IG BAU aufgerufen.
Hamm, 23.10.2012
Den „Bau-Digital-Pokal“ nach Hamm holen: Vom Bau-Azubi über Ausbilder und Berufsschullehrer bis zu Bauingenieuren und Architekten – alle heimischen Profis vom Bau können ihren Hut in den Ring werfen und beim Bundeswettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ mitmachen. „Der Bau ist High-Tech.

Gefragt ist alles, was die Baubranche weiterbringt und kreativ per Computer gemacht wurde: Websites, Ausbildungsplattformen, Animationen, Simulationen oder Berechnungstools“, sagt Ewald Thiel, Vorsitzender des IG BAU-Bezirksverbandes Westfalen Mitte-Süd. Auch Ausbildungsarbeiten, Studien- oder Diplomarbeiten zu IT-Anwendungen im Baubereich seien preisverdächtig.

Der Countdown für den bundesweiten Wettbewerb läuft: Die Anmeldung ist noch bis zum 29. Oktober möglich – natürlich online unter www.aufITgebaut.de.
Der Wettbewerb um den „Bau-Digital-Pokal“ wird u.a. vom Bundeswirtschaftsministerium, der IG BAU und den Bau-Arbeitgeberverbänden unterstützt. Auf die Gewinner warten Preisgelder von 20.000 Euro und Besuche der Fachmesse „Bau 2013“ in München.

Kalender


<Oktober  2019>
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031